BEE

Energiepolitische Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl: Was treibt uns morgen an? Quo vadis, Energiewende?

Dienstag, 18. Juli 2017 - 16:38
VEE Sachsen e.V.

Politikerinnen und Politiker im Wahlgespräch zur Bundestagswahl

BTW17_0.jpg

 

Energiepolitische Podiumsdiskussion

Donnerstag, 31. August 2017,
19:30 Uhr (Eintritt: frei)
Dreikönigskirche Dresden

Hauptstraße 23, 01097 Dresden

 

Wie geht es weiter mit der Energiewende? Wir diskutieren mit Politikerinnen und Politikern über unsere Vorschläge zur Bundestagswahl.

Mit der Bundestagswahl am 24. September 2017 werden die Weichen für die Energiepolitik und den Klimaschutz neu gestellt. Mit welchen Ideen wollen die Parteien die Energiewende in den nächsten Jahren voranbringen? Und wie wollen die Parteien die Klimaziele erreichen? Das wollen wir gemeinsam mit Ihnen und den Kandidatinnen und Kandidaten aus Sachsen diskutieren.

Wir laden Sie ein, sich einen Überblick über die Positionen der Parteien zu verschaffen. Nachdem wir unsere Vorschläge vorgestellt haben, lassen wir Politikerinnen und Politiker im Rahmen einer Podiumsdiskussion hierzu Stellung nehmen. Wir wollen damit alle Bürgerinnen und Bürger unterstützen, am 24. September 2017 zur Bundestagswahl die richtige Wahlentscheidung zu treffen!

  • Wie können wir unsere Klimaziele erreichen und die Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius beschränken?
  • Wie können wir die Wärme- und Verkehrswende voranbringen?
  • Wie lässt sich die Energiewende gerecht finanzieren?
  • Und wie gewährleisten wir weiterhin eine hohe Versorgungssicherheit?

Wir laden Sie herzlich ein, sich über den Stand der Energiewende in Sachsen und Deutschland zu informieren und Ihre Frage rund um die Erneuerbaren Energien und den Klimaschutz zu stellen.

Eingeladen sind:

  • CDU/CSU → Georg-Ludwig von Breitenbuch (Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU im Sächsischen Landtag)
  • SPDJörg Vieweg (Mitglied des Sächsischen Landtages, u.a. Sprecher für Mittelstandspolitik, Handwerk und Energiepolitik)
  • FDP Dr. Jürgen Martens (Stellvertretender Landesvorsitzender, Direktkandidat im Wahlkreis 165 - Zwickau, Listenplatz 2 der FDP-Landesliste)
  • Bündnis 90/Die GrünenDr. Gerd Lippold (Mitglied des Sächsischen Landtages, u.a. Sprecher für Energiepolitik und Klimapolitik, Direktkandidat im Wahlkreis 154 - Leipzig Land)
  • Die LinkeMarco Böhme (Mitglied des Sächsischen Landtages, Stellvertretender Fraktionvorsitzender, Sprecher für Klimaschutz, Energie und Mobilität)

Veranstalter:

Die Veranstaltung findet in Kooperation verschiedener Verbände, welche sich seit Jahren für den Ausbau Erneuerbarer Energien in Deutschland bzw. Sachsen stark machen, statt:

 

170609wegewerk_BEE_Kampagnensignet.jpg

BWE Landesverband-Logo Sachsen_0.jpgEF_LOGO_transp_0.png

VEE LOGO mit Text.png

Links

► mehr ...

Aufruf zur Demonstration in Berlin

Dienstag, 31. Mai 2016 - 11:19
VEE Sachsen e.V.

Bild Energiewende retten_0.jpgAm Donnerstag findet in Berlin eine Großdemonstration statt um unter anderem der Forderung nach einer definierten Ausbauuntergrenze von netto 2.500 MW für die Windenergie und der weiteren gesetzlichen Unterstützung aller Erneuerbaren Energien Nachdruck zu verleihen.

Mit den Vereinbarungen von Paris hat die Energiewirtschaft neue Impulse bekommen. Bei den Klimaverhandlungen haben sich alle Staaten darauf geeinigt, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Deutschland hat bisher im eigenen Land viele positive Schritte unternommen, die diese Ziele unterstützen. Im Bereich Energie ist mit der Einleitung der Energiewende viel erreicht worden und unser Land ist technologischer Weltmarktführer. Die Branche beschäftigt in Deutschland 370.000 und weltweit 6 Millionen Menschen.

“Wir haben uns die besten Voraussetzungen erarbeitet, auf deren Basis Bürgerinnen und Bürger, Beschäftigte, Industrie, Akteure im ländlichen Raum und Umweltverbände gemeinsam erfolgreich an einer nachhaltigen wirtschaftlichen Zukunft arbeiten können”, heisst es in einem Aufruf des BEE.

Besonders bei der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien soll aber jetzt mit immer wieder neuen Gesetzesnovellen diese positive Entwicklung radikal ausgebremst werden.

[...]

► mehr ...

BWE Landesverband Sachsen - Protestaktion vor der Sächsischen Staatskanzlei

Mittwoch, 04. Mai 2016 - 14:50
VEE Sachsen e.V.

Die VEE Sachsen e.V.unterstützt die Aktionen des Bundesverbandes Windenergie (BWE) und des BWE Landesverbandes Sachsen. Daher veröffentlichen wir den folgenden Aufruf mit der Bitte sich an der folgenden Aktionen zu beteiligen.


Warnminute_5_vor_12_BWE-SN-Aktion-Carolaplatz_0.pngDie EEG-Novellierung 2016 wirft ihren Schatten voraus und soll ab 2017 in Kraft treten. Nun steht am 12. Mai 2016 eine Sonderministerpräsidentenkonferenz an, um über den aktuellen Entwurf abschließend zu diskutieren und abzustimmen. Unter dem Motto „Energiewende retten!“ sind deshalb bundesweit am

Dienstag, 10. Mai 2016

Aktionen geplant. In Dresden findet an diesem Tag von 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr eine Protestaktion mit mannshohen Buchstaben statt. Die Beschäftigten und Freunde der Windenergie- und anderen Erneuerbaren-Energiebranchen sind aufgerufen,  u.a. der Forderung nach einer definierten Ausbauuntergrenze von 2.500 MW Netto Nachdruck zu verleihen. Eine Großdemonstration (bitte vormerken!) ist für den 2. Juni in Berlin geplant. [...]

► mehr ...

EEG-Entwurf der Bundesregierung gefährdet Windbranche

Mittwoch, 04. Mai 2016 - 14:30
VEE Sachsen e.V.

Die VEE Sachsen e.V.unterstützt die Aktionen des Bundesverbandes Windenergie (BWE) und des BWE Landesverbandes in Sachsen. Daher veröffentlichen wir den folgenden Aufruf mit der Bitte sich an den in den nächsten Tagen folgenden Aktionen und mit einem Protestbriefen an Ihre/n Bundestagsabgeordnete/n zu beteiligen.


Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter für die Energiewende,

der neue EEG-Entwurf der Bundesregierung gefährdet die gesamte Windbranche und damit bis zu 150.000 Arbeitsplätze. Unser Präsident Hermann Albers hat Sie deswegen zu verstärkter Aktivität im Verband aufgerufen. Hier ist die erste Möglichkeit sich sofort zu beteiligen:

Versenden Sie einen Protestbrief an Ihre Bundestagsabgeordneten in nur 5 Minuten über die Seite:

www.wind-ausschreibung.de

Jetzt aktiv werden: Gemeinsam 2.500 MW netto fordern!

[...]

► mehr ...
Subscribe to BEE